Mila Hundertmark: Fragmente

Fragmente

Kinetische Bildskulptur und Performanceserie, 2017

ausgestellt und performt vom 28.Mai – 02.Juli in der Kunsthalle Darmstadt

 

Fragmente © Tristan Vostry,

 

Ein Raum zerfällt. Immer lässt sich darin etwas klar erkennen und löst sich gleichzeitig auf, ist unübersehbar unsichtbar.

Fragmente ist eine Serie von Performances innerhalb einer begehbaren kinetischen Bildskulptur.
Dias weggeworfener Erinnerungen, Videos, Animationen, Klänge und Texte konstruieren und dekonstruieren zugleich neue Räume, während sich Gewissheit in Möglichkeit verwandelt. Eine Leerstelle, die alles enthält. Ein Spiegelkabinett des eigenen Bilderhaushalts.

Fragmente ist eine Arbeit, die sich Kategorien und einfachen Definitionen entzieht. Der Besucher bewegt sich in einem Raum, dessen Grenzen sich aufzulösen scheinen. Feste Zustände werden flüssig, Bilder und Assoziationen überlagern sich in der Schnittmenge aus Realität und Virtualität. Es gibt weder Bühne noch Zuschauerraum, sondern eine Begegnung innerhalb der Bildskulptur von PerformerInnen und BesucherInnen. Die drei Performances werden jeweils über einen Zeitraum von drei Stunden zu erleben sein. Jeder entscheidet selbst, wann er kommt, wann er geht.

Anfänge sind Anfänge. Das Ende ist ein Kreis.

Das Projekt wurde von Januar – Februar 2017 im Z_Zentrum für Proben und Forschung geprobt.