Sekt hinter den Kulissen des Europaviertels (Festivaleröffnung)

Posted on

Sekt hinter den Kulissen des Europaviertels

Festivaleröffnung

1.9. 18.00

Ort: Madrider Straße, Frankfurt

 

Am Ende der Madrider Straße treffen Hochglanzfassaden des Europaviertels auf die Backsteinmauern des Gallusviertels. Dazwischen ein schmaler Streifen Grün. An diesem eigentümlichen Ort eröffnen Eleonora Herder und Hanna Knell, künstlerische Leiterinnen von IMPLANTIEREN 2018, fünf Wochen Festival. Mit einem Redebeitrag zu ortsspezifischer Kunst von Dr. Julia Cloot (Kulturfonds FrankfurtRheinMain), einem Grußwort von Johannes Promnitz (Kulturamt der Stadt Frankfurt) und einem theoretischen Input zum Akt des Zuhörens im öffentlichen Raum von Katharina Pelosi (Swoosh Lieu).

Außerdem Sekt, melancholische Melodien von Sophisten, eine Ein-Mensch-Kneipe und nochmal Sekt. Vor und nach der Eröffnung gibt es außerdem die Möglichkeit, an dem Audiowalk Wellwellness von Liebenstein/Schulte/Pietsch teilzunehmen. Und red park laden zur Wasserstandsmeldung an die Trinkhalle. Danach treffen sich alle mit dem Wunderbaren Waschsalon im Rebstockpark.

  • Share