ID_Tanzhaus Frankfurt Rhein-Main

+++English below+++

Dank der Unterstützung von DIEHL+RITTER/TANZPAKT RECONNECT, im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, ruft ID_Frankfurt e.V. das Tanzhaus Frankfurt Rhein-Main ins Leben. Angedockt an das Z –Zentrum für Proben und Forschung soll es eine Hausstruktur mit verlässlichen (Infra-) Strukturen schaffen, ohne jedoch selbst über eigene Aufführungsräume zu verfügen. Mit einer umfassenden Öffentlichkeitsarbeit und einer Webpräsenz inklusive eines Tanzkalenders soll es dafür sorgen, die Sichtbarkeit der lokalen Tanzschaffenden zu erhöhen. Durch professionelle Beratung und Strukturen sollen Möglichkeiten des künstlerischen Schaffens (z.B. in Residenzen) und des Zusammenkommens von Künstler*innen und Tanzinteressierten (digital und analog) entstehen. Ein Archiv auf der Website soll zudem zum einen dafür sorgen, dass bestehende Arbeiten präsent bleiben, und zum anderen den Beginn für ein umfassendes Archiv der freien Tanzszene in Frankfurt markieren. Das Zukunftslabor soll den ID_Frankfurt-Mitgliedern ermöglichen, die Weiterentwicklung des Tanzhauses Frankfurt Rhein-Main mitzudiskutieren. Zusätzlich zu den Aktivitäten wie Residenzen, Workshops und Austauschtreffen soll das Tanzhaus Begegnungen zwischen Akteur*innen des Kulturbereichs und politischen Vertreter*innen initiieren, um gemeinsam über aktuelle Fragen und die wechselseitigen Beziehungen zwischen darstellender Kunst und Gesellschaft nachzudenken.

Unterstützt durch DIEHL+RITTER/TANZPAKT RECONNECT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz

+++English version+++

ID_Tanzhaus Frankfurt Rhein-Main

Thanks to the support of DIEHL+RITTER/TANZPAKT RECONNECT, as part of the NEUSTART KULTUR initiative of the Federal Government Commissioner for Culture and the Media, ID_Frankfurt e.V.  launches the Tanzhaus Frankfurt Rhein-Main. Docked in the Z -Zentrum für Proben und Forschung (Z Center for Rehearsals and Research), it creates a Haus with reliable (infra-) structures. In spite of not having its own performance spaces, with strategic public relations, online presence, and a dance  calendar, it strives to increase the visibility of local dance makers. Through professional development and consultations, the Tanzhaus shall provide opportunities to further personal and collective progress. Some examples include supported artistic creation (e.g. residencies) and facilitated gatherings (digital and analog) for artists and lovers of dance. An archive on the website will also ensure that existing works remain present and mark the beginning of a comprehensive archive of the independent dance scene in Frankfurt. The Zukunftslabor (Lab for the Future) is intended to make space for ID_Frankfurt members to vision the further development of Tanzhaus Frankfurt Rhein-Main. In addition to activities such as residencies, workshops and exchange meetings, the Tanzhaus will initiate meetings between players in the cultural sector and political representatives to reflect together on current issues and the interrelatedness of the performing arts and society.

Supported  by  DIEHL+RITTER/TANZPAKT  RECONNECT,  which  is  funded  by  the  German Federal Government Commissioner for Culture and the Media as part of the NEUSTART KULTUR initiative.