Andreas Radek:
„Flechtenkunde oder der amoderne Prometheus“
(Schwanheimer Düne)

Posted on

Flechtenkunde oder der amoderne Prometheus (UA)

Audiowalk

Andreas Radek

8.9.      14:00 | 15.00 | 16.00 | 17.00 | 18.00
9.9.      14:00 | 15.00 | 16.00 | 17.00 | 18.00

Schwanheimer Düne

Treffpunkt und Tickets: Feldweg Ecke Kelsterbacher Weg/ Bohlenweg, Schwanheimer Düne, Frankfurt am Main

Kostenloser Pkw-Shuttle jeweils 15 Minuten vorher von der Haltestelle Schwanheim Rheinlandstraße (Endstation der Tram-Linie 12), 60529 Frankfurt

12 € / 8 € erm.

Anmeldung: tickets@idfrankfurt.com

Teilnehmer*innenanzahl begrenzt (5 Personen pro Walk)

 

 

Die Schwanheimer Düne gilt als ein besonders schützenswerter Naturraum der Region Rhein-Main. Aber was bedeutet das eigentlich: Natur? Fällt Natur vom Himmel? Die westliche Moderne meint mit Natur all das, was exklusiv ohne den Menschen kreucht und fleucht. Spätestens seit dem Zeitalter der Industrialisierung besteht aber eine untrennbare Verbindung zwischen Mensch und Natur. Der Audiowalk begibt sich in der Schwanheimer Düne auf die Spuren unserer Spezies und macht sie zum Schauplatz der Prometheus-Sage.

Andreas Radek (Konzept), Clarissa Radek (Dramaturgie, Sprecherin), Lars Herzig (Grafik)

Andreas Radek geboren 1982 in Bad Kreuznach ist Theater,- Film- und Medienwissenschaftler mit dem Schwerpunkt visuelle Anthropologie und Pädagogik. Hauptaugenmerk legt er auf die Betrachtung der technologisch- medialen Herstellung von Wissen im Spannungsfeld von Erkenntnis und Ästhetik.

Partner:

Heimatmuseum Schwanheim. Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main.

ACHTUNG: DIE TEILNEHMER*INNENANZAHL FÜR DIE VERANSTALTUNG IST SEHR BEGRENZT. EINE RESERVIERUNG IST UNBEDINGT EMPFEHLENSWERT.

  • Share