ID

 

Was ist ID Frankfurt?

ID_Frankfurt e. V. (Independent Dance and Performance) ist eine gemeinnützige Assoziation freischaffender Künstler*innen, Theoretiker*innen und Vermittler*innen in Choreografie und Performance, die in Frankfurt am Main und Umgebung tätig sind. Der Verband wurde 2009 zur Verbesserung der Arbeitssituation und zur Selbstorganisation gegründet. Die Aktivitäten von ID_Frankfurt werden von den Mitgliedern in kollaborativer und solidarischer Arbeitsweise entwickelt und getragen. Ein wechselnder ehrenamtlicher Vorstand begleitet und unterstützt diese Prozesse und sorgt für eine kontinuierliche kulturpolitische Arbeit.

Kulturpolitik

ID_Frankfurt engagiert sich für eine ausgewogene und gut ausgestattete Tanz- und Theaterförderung und angemessene Produktions- und Präsentationsbedingungen in Frankfurt. Dafür ist der Verein im Dialog mit den Kolleg*innen in der freien Szene, mit den Theaterhäusern genauso wie mit Kulturamt, Kulturdezernat und Kulturpolitik. Die Verbesserungen für die freischaffenden Performance-, Tanz- und Choreografiekünstler*innen in Frankfurt, die seit 2009 gemeinsam erreicht wurden – wie z. B. die Umstrukturierung der Förderung, die Einführung des Theaterbeirats, sowie die Erhöhung der Fördermittel – wurden maßgeblich durch ID_Frankfurt mitgestaltet. Momentan engagiert sich ID_Frankfurt für eine erneute Evaluation der Förderstruktur und setzt sich für ein Produktionshaus und Festivalformat für Freischaffende der Performing Arts in Frankfurt ein.

Künstlerische Formate

ID_Frankfurt hat zahlreiche Formate und Einrichtungen entwickelt, die aus der heutigen Landschaft der freien Szene in Frankfurt nicht mehr wegzudenken sind, und mit großem Engagement für ihre Verwirklichung gekämpft. Viel begann mit einem mobilen Tanzboden, der es erlaubte, unabhängig von den zugangsbeschränkten Institutionen aufzuführen und die ersten von ID_Frankfurt organisierten Festivals Tanzpanorama und Rough Cuts im Studierendenhaus und in der Plattform Sarai zu veranstalten. Mit Implantieren folgte seit 2013 ein Format für ortsspezifische Performances, das explizit auf die Raumnot für zeitgenössischen Tanz und Performance reagiert: zunächst in der Naxoshalle (2013) und seit 2016 biennal an unterschiedlichen Orten in der gesamten Stadt. Daneben organisieren ID_Frankfurt und die Mitglieder immer wieder Residenzen, Austausch und Netzwerkformate, Workshops und Vortragsreihen. Dabei leben alle bisherigen und noch neu zu erfindenden Formate von den Ideen und dem weiteren Engagement der Mitglieder.

Z – Zentrum für Proben und Forschung

Das Z wurde 2012 von ID_Frankfurt e. V. gegründet, um dem Mangel an geeigneten verfügbaren Räumen für projektbasiertes Arbeiten und Recherche im Bereich Choreografie und Performance in Frankfurt entgegenzuwirken. Die zwei Studios sind den spezifischen Anforderungen des Tanzes entsprechend ausgestattet, stehen jedoch grundsätzlich professionell Tätigen aus allen Bereichen der darstellenden Kunst zur Verfügung. Sie können für Proben von einem Tag bis maximal sechs Wochen in Anspruch genommen werden. Das Z ist nicht profitorientiert. Die Nutzungsgebühren sichern lediglich den Betrieb des Z und geben uns Spielraum für Anschaffungen und Reparaturen.

Kontakt und Mitgliedschaft

ID_Frankfurt ist immer offen für neue Mitglieder aus der Tanz- und Performanceszene in Frankfurt am Main und Umgebung, die Interesse an einem solidarischem Austausch und kollaborativen Prozessen haben. Es werden regelmäßig offene Treffen angeboten. Interessierte können gerne Kontakt aufnehmen: Kontakt. Mehr Informationen zur Mitgliedschaft hier: Mitglied werden.

 

 

 

 

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung