implantieren

zu implantieren versteht sich als eine Geste, verborgene Räume zu öffnen und ebensolchen künstlerische Praktiken neue Möglichkeiten der Auseinandersetzung zu ermöglichen. Eine Geste, die einlädt, ohne zu behaupten, die öffnet, ohne zu definieren, die gibt ohne zu fordern, die denkt, ohne die Wissenshoheit zu erobern. Die Geste des zu implantieren nimmt Rücksicht auf unterschiedliche Produktionsbedingungen und stellt diese mitunter erst her, das Verb verbindet sich mit dem Prozess, dem hier Raum gegeben wird.

Das Produktionsfestival verteilt sich über die Stadt Frankfurt und seine Region, geht zu Räumen und Orten, die nicht vordergründig für eine „Bespielung“ vorgesehen sind und tritt mit den Orten und ihren Nutzern in einen Dialog.

 

Bisher gab es zwei Ausgaben dieses Festivals: IMPLANTIEREN AUF NAXOS und IMPLANTIEREN 2016. Für September 2018 ist eine dritte Ausgabe des Festivals in Planung.